— Wirkung, die durch die Haut geht —

———— Wirkung, die durch die Haut geht ———— 

Image

Vetdrop TDA ist tiefenwirksam

(gekürzter Text)

 

Die Schutzschicht der Hornhaut wird während der Anwendung geöffnet. Das oben abgebildete Bild zeigt eine Strömungsanalyse. Diese zeigt, wie sich der reine Sauerstoff in einem definierten Verhältnis über zwei Zuläufe mit den Trägersubstanzen mischt und in den beiden Strömungskammern komprimiert wird

 TDA öffnet die Hornschicht (stratum corneum) während der Anwendung und ermöglicht so den Tiefentransport sogar mit grösseren Molekülen. 

Vetdrop TDA ermöglicht den transdermalen Transport sogar großer Moleküle bei hoher lokaler Dosierung und geringer systemischer Belastung.

Vetdrop TDA bekämpft chronische Beschwerden effizient und vermeidet die nebenwirkungsrelevante systemische Wirkstoffgabe. 

Während konventionelle lokale Darreichungsformen wie Pflaster oder Gele oft nicht in der Lage sind, tiefere Hautschichten zu erreichen, transportiert Vetdrop TDA Wirk- und Aktivstoffe bis in die Synovialflüssigkeit des Gelenks und bekämpft gleichzeitig entzündungsfördernde, subtopische Hypoxien.  

Die Überlegenheit des Systems kommt gerade bei der Verabreichung größerer Moleküle zum Tragen. In Versuchen mit dem Fraunhofer Institut für Molekularbiologie wurde mit TDA “Cyclosporin A” erfolgreich durch alle Hautschichten transportiert. Dies war bisher mit keinem transdermalen Anwendungssystem auch nur ansatzweise möglich.  

Aufgrund der Vielzahl der dargebotenen Wirk- und Aktivformulierungen für Vetdrop TDA ist das Anwendungsspektrum des Systems groß. Es reicht von der Behandlung alltäglicher Beschwerden am Bewegungsapparat (Entzündungen, Zerrungen, Faserrisse, muskuläre Beschwerden) über die Behandlung von Hautproblemen (Ekzeme, Pilze und Wunden) bis hin zu der langfristigen Behandlung manifestierter degenerativer Erscheinungen (Gelenksarthrosen).


Vollständiger Text

Lokaler Transport

Image
[Präperat scheitert in der Hornschicht]
Image
[TDA erreicht tiefe Dermis]

Vergleich Standard mit Vetdrop TDA

Bei der Entwicklung des TDA-Systems stand schonende Tiefendurchdringung der Haut im Forschungsfokus. Die Untersuchungen mit phosphoreszierend angereicherten Substanzen in menschlicher Haut zeigt: Zwischen der TDA-Therapie und herkömmlichen Anwendungen liegen erhebliche Unterschiede. Während führende Hyaluronpräperate nicht einmal in der Lage sind, die obersten Schichten der Epidermis zu durchwandern, durchdringt mit TDA verabreichte Hyaluronsäure die Epidermis und erreicht die Tiefe Dermis mit langanhaltender Verfügbarkeit.

Vetdrop TDA ermöglicht es dem Anwender, hohe lokale Konzentrationen von Arzneistoffen und anderen Aktivsubstanzen in definierte Körperregionen und bis in die Tiefe des inneren Gelenks zu transportieren. Der systemische Arzneispiegel, der sich unmittelbar in wirkstoffbezogene Nebenwirkungsrisiken übersetzt, fällt hierbei deutlich geringer aus als bei herkömmlichen Wirkstoffapplikationen.   

(weiter lesen)

Vetdrop TDA Therapie-System

Das TDA System erzeugt aus der Umgebungsluft hochkonzentrierten und besonders reinen Sauerstoff. Dieser ist essentieller Bestandteil der Anwendung. Durch den hohen Sauerstoffpartialdruck werde die speziellen Barrierebrecher in den Präparaten aktiviert. Diese öffnen die Hornhaut so, dass die Wirk- und Aktivstoffe sie durchwandern und gezielt bis in die tiefe Dermis vordringen können.

Im Applikationshandteil des TDA Systems werden Tropfen mit einer konstanten Größe von ca 110nm erzeugt, mit Sauerstoff angereichert und mit über 440m/s auf die Haut appliziert.

(weiter lesen)



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.