Behandlung eines Hundes bei Arthrose


Übersetzen in:/Translate to:/Traduire vers:


Arthrose-Hund


Arthrose bei Hunden - Behandlung mit Vetdrop TDA

 

Arthrose bei Hunden ist genauso schmerzhaft und einschränkend wie bei uns Menschen. Sie schränkt die Mobilität und Aktivität ein.

Wenn Sie feststellen, dass das betreffende Gelenk verdickt ist, sollten Sie Ihren Hund röntgen lassen, um zu prüfen, ob eine Arthrose vorliegt. Sie werden auch feststellen, dass der Hund weniger spielt und ruhiger wird. Ihr Hund wird in verschiedenen Positionen liegen, um schmerzende Gelenke zu entlasten. Es kann auch vorkommen, dass der Hund nach langen Spaziergängen grundlos lahmt und sogar keine Lust auf solche Spaziergänge hat.

Normalerweise haben Hunde kein Problem mit kalten Oberflächen, aber bei Schmerzen suchen sie sich eine warme und weiche Unterlage.


Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung. Der Gelenkknorpel ist degeneriert oder sogar zerstört, was unangenehme Schmerzen verursacht. Jedes Gelenk kann betroffen werden, aber bei Hunden sind in der Regel die Ellbogen-, Hüft- und Sprunggelenke betroffen. Entlang der Knorpelränder und Kapselansätze bilden sich knöcherne Wucherungen. Dies führt zu einer Entzündung, die eine Verdünnung der Gelenkflüssigkeit und eine Verschlechterung ihrer Schmiereigenschaften zur Folge hat. Das Gelenk wird immer stärker abgenutzt und kann sich sogar vollständig zurückbilden. Die Beweglichkeit ist stark eingeschränkt.

Um die Lebensqualität zu verbessern, kann die Krankheit behandelt werden, sie ist aber nicht heilbar. Die Krankheit tritt in der Regel schleichend auf und wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund ein Problem hat, besuchen Sie den Tierarzt und lassen Sie ihn gründlich untersuchen.

Etwa 20 Prozent aller Hunde leiden an versteiften und schmerzhaften Gelenken, die durch Gelenkverschleiß verursacht werden.

Wichtig zur Vermeidung von Arthrose ist die Ernährung. Hunde sollten mit essenziellen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Rasseelementen gefüttert werden, damit die Knorpelmaterialien und Knochen der Tiere gesund bleiben.

Ein weiterer Punkt ist die Vermeidung von Überbeanspruchung junger Tiere, insbesondere beim Sport. Eine zu frühe starke Belastung kann zu Gelenkerkrankungen führen.

Übergewicht muss vermieden werden.

Wird die Arthrose in einem frühen Stadium diagnostiziert, sind die Chancen, das Schlimmste zu verhindern, wesentlich besser, als wenn sie unbehandelt bleibt.

Hier kann Vetdrop TDA sehr erfolgreich eingesetzt werden. Zu Beginn jeder Behandlung ist es notwendig, die Schmerzen zu reduzieren. Dies wurde bisher vor allem durch die systemische Verabreichung von starken Medikamenten erreicht, was für Ihr Tier keineswegs gesund ist. Mit Vetdrop haben Sie nun die Möglichkeit, das Produkt direkt an die Schmerzstelle zu bringen. Die Behandlung ist sehr effektiv. Das verabreichte Produkt kann je nach Entscheidung Ihres Tierarztes Phyto- oder NSAIDS sein. Dies wird dazu beitragen, den Schmerz zu stoppen und im Falle einer vorangegangenen Entzündung diese zu heilen. Das Tier wird sich wieder normal und ohne Schmerzen bewegen können.

Mit Vetdrop TDA können Sie auch Hyaluronsäure direkt in die Gelenke applizieren, die zur Revitalisierung der Gelenke notwendig ist. Dies geschieht ohne Schmerzen und hilft den Gelenken, wieder schmerzfrei zu funktionieren.

Natürlich ist es wahrscheinlich auch notwendig, das Gewicht zu reduzieren und die Ernährung des Hundes umzustellen.

Bewegung ist ebenfalls von großer Bedeutung, aber Sie müssen darauf achten, dass Sie das Tier nicht überfordern. Schwimmen ist zum Beispiel eine ausgezeichnete Idee, aber das müssen Sie mit Ihrem Tierarzt und Physiotherapeuten besprechen.

 

Behandlung von Arthrose beim Hund: Sie können auf den Bildern sehen, dass der Hund anfangs blinzelt und zu überlegen scheint, was los ist.  Er erkennt das Vetdrop-Gerät und entspannt sich sofort. Schauen Sie sich seine Augen auf den 2 Bildern an.

 

das kurze Video zeigt einen entspannten und glücklichen Hund


Erstes Bild - Arthrose Hund Behandlung

jetzt entspannt







Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.