Ganglion - Lahmheit durch Ganglion

Original Sprache:

Patient:
Typ: Pferde
Alter: Jg. 2000
Beschrieb: Kaltblutmix

Behandlunsbeginn: 12.09.20
Behandlungsende: 08.12.20

Krankheitsbild / Symptomatik:

Die Stute hatte seit Jahren ein Ganglion oberhalb des Fesselkopfes. Es wuchs jedoch in den letzten Monat und die Stute begann zu lahmen. Am Anfang nur auf weichem Boden dann auch auf hartem Grund. Das Ganglion schien die Bewegungen des Sehnen- & Bänderapparates zu beeinträchtigen. Laut des Tierarztes kam nur eine operative Entfernung des Ganglions in Frage - Was die Besitzerin aber aufgrund des Alters und des Gewichts des Pferdes nicht wollte. Nach dem ersten Beratungsgespräch, entschlossen wir uns es mit dem Vetdrop zu versuchen...

 



 

Behandlungsbeschrieb

Die ersten 3 Tage wurde täglich beahandelt. Danach für 6 Wochen jeden zweiten Tag und am Ende noch 2x wöchentlich.
Der Stute wurde nach den ersten 12 Behandlungen nach der Vetdrop Therapie ein Sehnentape angelegt. Erste Besserungen zeigten sich nach der 6. Behandlung. Nach 4 Wochen war das Pferd lahmfrei und die nachfolgenden Behandlungen dienten zur Verkleinerung des Ganglions und der Mobilität des Sehnen- bzw. Bändergewebes. Nach der Behandlung war das Ganglion zwar noch ertastbar, hinderte jedoch das Pferd nicht mehr in der Bewegung und das Pferd zeigte auch Wochen nach der letzten Behandlung keine Lahmheit mehr.

Bild nach 4 Wochen - Ganglion ist mehr oder weniger verschwunden:


We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.