Grosse Verletzung an der rechten Schulter mit Beteiligung des Muskels

Original Sprache:

Patient:
Typ: Pferde
Alter: 6
Beschrieb: Rennpferd

Behandlunsbeginn: 10.08.09
Behandlungsende: 24.08.09

Krankheitsbild / Symptomatik:

Liskoya wurde bei uns am Montag, 10. August 2009 über ein Tierarzt mit einer 5 Tage alten, genähten Verletzung über die gesamte Schulter, eingeliefert. "Lisi" hatte sich die üble Verletzung durch abschlagen des Tränkebeckens und unvorteilhaftem Aufstehen an der Wand zugezogen. Die Stute war sehr schmerzempfindlich und hochgradig lahm. Sie musste Tag und Nacht in der Box angebunden bleiben, damit sie nicht abliegen konnte und die ganze Naht aufreisst. Ausserdem musste auch im oberen Bereich ein Muskel genäht werden.

Da ich selber noch nie eine solche Verletzung gesehen, geschweige behandelt habe, trat ich sofort mit Dr. Fries, Hamburg in Kontakt, welcher bereits seit 2 Jahren erfolgreich mit Vet Drop arbeitet. Es begann eine sehr intensive Behandlung, von früh morgens bis spät abends. Alle 3 Stunden (ca. 6 x am Tag) wurde die stark eiternde Wunde gesäubert und mit Vetdrop behandelt. - einerseits die Wunde und andererseits wurde auch der verletzte Muskel behandelt.

Lisi erlaubte mir, direkt in das Drainageloch zu blasen, woraufhin sich die ganze - noch nicht verklebte Haut - aufblies wie ein Ballon. Als ich nach kurzer Zeit festgestellt hatte, dass sich der ganze Sauerstoff unter der Haut verteilte und auch der Hals bei Berührung knisterte, war ich schon etwas verunsichert. Doch Dr. Fries erklärte mir, dass das völlig normal ist und sich das von alleine wieder abbauen würde. Also konnte ich die Behandlung wie gewohnt fortsetzen.

Freitag, 14.08.10: Nach 4 Tagen Behandlung merkte ich jedoch, dass ich gegen eine Wand laufe. Nebst unserer Therapie hat auch der Tierarzt auf herkömmliche Art Lisi versorgt - die Wunde wurde "gespült" und die Naht dick "eingesalbt", was sich Lisi jedoch nur noch unter Sedation gefallen liess. Ausserdem ist im unteren Bereich ca. 6cm die Naht aufgegangen. Da das zwei ganz verschiedene Therapieformen sind, haben wir uns geeinigt, für die nächsten 3 Tage ausschliesslich mit Vedrop zu behandeln.

14.08.2009:

14.08.2009:

14.08.2009 -Sie können sehen, dass die Wunde nässt.:




Behandlungsbeschrieb

Sonntag, 16.8.09 - deutlich weniger Eiter, sämtliche Fäden können entfernt werden. Lisi hat sich das sogar gefallen lassen. Da sie jetzt nur noch mit Vetdrop behandelt wird, hat sie keine Angst mehr und schon viel weniger Schmerzen. Unter Aufsicht wurde sie nun in der Box freigelassen und sie freute sich riesig, aus dem Fenster schauen zu dürfen :-)
Montag, 17.8.09 - Die Drainageöffnung bleibt min. 30 Minuten nach der Behandlung sauber (am Anfang floss der Eiter sofort wieder raus - bis Lisi von der Waschbox bis in ihre Box gehumpelt ist, max. 10m, war der Eiter bereits wieder bis über dem Huf!)

Dienstag, 18.8.09 - Besuch Tierarzt! Er ist beeindruckt. Sehr starke Reduktion des Eiters und viel unempfindlicher an der ganzen Schulter, auch beim Muskel. Auch spaziert sie nun viel lieber und hat nur noch einen Wende-Schmerz. Geradeaus läuft sie schon sehr gut.

In der darauffolgenden Tagen konnte man zusehen, wie die aufgeplatzte Naht rasant zusammenwuchs und die Schulter immer länger sauber blieb. Am Montag, 24.8.09 waren von den 6cm noch zwei kleine "Stecknadelkopf" grosse Löchlein zurückgeblieben und die Heimkehr von Lisi wurde bereits auf Mittwoch organisiert.
Am Tag der Heimreise (nach Total 16 Tagen) war Lisi beim vortraben komplett gerade, man konnte mit viel Druck über die Schulter - Muskel fahren ohne dass sie weg wich und die Wunde war super verheilt

16.08.2009 - Die Wunde ist bereits trocken und schließt sich:

16.08.2009 - Pferd ist nicht angebunden, sondern frei in der Box:

24.08.2009 - Die Wunde ist sauber, trocken und das Pferd lahmt nicht:

Obwohl sie zu uns kam, nur um später auf die Felder gestellt zu werden, gewann sie ihr nächstes Rennen 3 Monate später:



We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.