Kronrand Verletzung / coronet wound

Original Sprache:

Patient:
Typ: Behandlungsjournale
Alter: 10 Jährig
Beschrieb: Sport Pferd

Behandlunsbeginn: 25.10.09

Krankheitsbild / Symptomatik:

Die Stute wurde am Montag-Abend, 26.10.2009 bei uns aufgenommen, sie hatte eine grosse, nässende, zwei Wochen alte Verletzung am Kronrand. Nach dem Unfall hat man versucht, die Wunde zu nähen, jedoch ohne grossen Erfolg. Das Pferd hatte bis seiner Ankunft bei uns immer einen Verband.

 

26.Oktober 2009:



 

Behandlungsbeschrieb

Wir haben den Verband entfernt und die Verletzung 3 mal täglich mit Vetdrop behandelt. Die Stute wurde vom zweiten Tag an auf dem Laufband im Schritt für anfänglich 10 Minuten bewegt, was dann allmählich auf 30 Minuten gesteigert wurde.

Das Problem war nicht die offene Wunde - diese haben wir wie versprochen innerhalb von wenigen Tage geschlossen - sondern dass das Pferd zu spät zu uns gekommen ist und der Kronrand begonnen hat sich zu deformieren. Er wuchs über den Huf hinaus - jetzt muss das Horn runtergeraspelt werden um das normale Wachstum zu erreichen. Das Pferd ist nicht lahm, kann jedoch vorerst nur in Schritt bewegt werden bis sich das Wachstum normalisiert und der Huf die richtige Form erhält, was sicher drei Wochen dauern wird .

Fazit - hätten wir das Pferd sofort bekommen, so hätten wir ohne nähen die Wunde zugebracht und es wäre nicht zu solch einer übermässigen Reaktion der Hornhaut am Kronrand gekommen. Das Pferd wäre schon vor einer Woche wieder im Sport einsatzbereit - das ist eine unheimliche Kostenersparnis.

28.10.2009. Die Wunde hat schon gut auf die Behandlung angesprochen und die Verletzung war zum grössten Teil trocken - man konnte sehen wie sich die Verletzung von innen nach aussen zu schliessen begann:

1. November 2009:


We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.