Wir haben festgestellt, dass wir mit unserem System die Heilung bei Bänderzerrungen


Übersetzen in:/Translate to:/Traduire vers:



Bänderzerrungen, Muskelschaden oder Verletzungen (Muskel Behandlungen Pferd, Muskel Behandlung Hund)


Egal welche Tierart, Hunde, Pferde, Kamele oder Alpakas, ob im Sport oder nur in der Freizeit, eine Muskelverletzung oder eine Bänderzerrung ist immer eine der größten Sorgen aller Tierhalter.  Die Genesungszeit beträgt in der Regel ca. 3 bis 6 Monate, abhängig von der Intensität der Verletzung.

Wir haben festgestellt, dass wir mit unserem System die Heilung bei Bänderzerrungen oder Muskelverletzungen für Pferde, Hunde oder andere Tiere  sehr gut unterstützen können. Es ist immer wichtig, vor einer Behandlung mit einem Tierarzt zu sprechen, damit das richtige Band behandelt wird.

Die Heilungszeit wird um bis zu 70% verkürzt. Dies bedeutet in der Regel einen deutlich geringeren Aufwand und Ausfallzeiten.

So ist die Muskulatur, die sonst nach einer langen Behandlung nicht mehr vorhanden ist, nicht mehr im gleichen Maße betroffen und Sie können viel schneller wieder voll trainieren.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Muskel- und Bänderverletzungen bei Pferden und deshalb dreht sich hier fast alles um Pferde.  Da sowohl Muskeln als auch Bänder bei allen Tierarten (auch beim Menschen) ungefähr gleich sind, können wir davon ausgehen, dass das Ergebnis unabhängig vom Tier gleich sein wird. (und unsere Erfahrung hat dies auch bestätigt).

Keywords: Muskel behandlungen Hund, Muskel behandlungen Pferd

Stellungnahme zu den Behandlungsjournalen - bitte zuerst lesen, dann sind die Inhalte und Beispiele leichter zu verstehen - zum Lesen bitte auf diese Zeile klicken

Beispiele - bitte klicken Sie auf den unten stehenden Text, um zu den Beispielen weitergeleitet zu werden:

Unterstützungsband - Maas J Hell

Längsriss der tiefen Beugesehne innerhalb der Fesselbeugesehnenscheide

Sehnen Schaden 1

Sehnen Schaden Ingbert Fries

Sehnen Schaden Poly d'Oro

Danke Vetdrop

 

Videos - bitte klicken Sie auf den Text unten, um zu den Videos weitergeleitet zu werden:

 NDR Schleswig-Holstein MagazinNDR Schleswig-Holstein Magazin

Tierärzte im Einsatz - Regio TV Schwaben - You TubeTierärzte im Einsatz - Regio TV Schwaben - You Tube

 Life PR - Alternative und wirkungsvolle Therapie bei Arthrosen, Gelenkentzündungen, Sehnenverletzungen und offenen Wunden

Studien

Vetdrop Studien Universität Zürich

Klicken Sie hier, um zur zusammenfassenden Darstellung von Professor Dr. Brigitte von Rechenberg zu gelangen

 

Ein wenig über unsere Geschichte und den Grund, warum wir entschieden haben, dass es sich lohnt, Vetdrop zu entwickeln

 

Erste Versuche im Jahr 2005 waren sehr vielversprechend. Lesen Sie hier mehr.

Erfolgstabelle Deutsch und Ursprung von Vetdrop - mit der ersten Behandlungstabelle

 

 




Wir haben auch festgestellt, dass unser System bei Muskelkater sehr nützlich ist.  Um das System richtig anzuwenden, ist es wichtig zu verstehen, was Muskelkater eigentlich ist.  Wikipedia ist eine ausgezeichnete Quelle für diese Informationen:

 

Was sagt Wikipedia zu Muskelkater?

 

Muskelkater

 
 
 
Zur Navigation springenZur Suche springen

Als Muskelkater (wohl volksetymologische Eindeutschung von Katarrh) bezeichnet man einen Schmerz, der nach körperlicher Anstrengung, besonders bei hohen Belastungen der Muskelpartien, auftritt. Meistens macht sich dieser erst Stunden nach der jeweiligen Tätigkeit bemerkbar.

Ursachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
Schematischer Aufbau eines Muskels

Die Ursachen des Muskelkaters sind noch nicht abschließend geklärt. Früher wurde eine Übersäuerung des Muskels durch Milchsäure (Laktate) angenommen. Diese Hypothese ist jedoch durch folgende Fakten widerlegt worden:

  • Nach der Laktathypothese müsste ein Muskelkater besonders durch sportliche Betätigungen entstehen, bei denen sehr hohe Laktatwerte gemessen werden, wie zum Beispiel beim 400-Meter-Lauf. Die Praxis zeigt jedoch, dass er häufiger nach Krafttraining auftritt, bei dem im Verhältnis weniger Laktat gebildet wird.
  • Laktat hat eine Halbwertszeit von etwa 20 Minuten. Ein Muskelkater tritt aber erst Stunden später auf, nachdem sich der Laktatspiegel längst normalisiert hat.

Heute nimmt man an, dass – wie Beobachtungen zeigen – durch Überlastung kleine Risse (Mikrotraumata) in den Z-Scheiben im Muskelgewebe auftreten. Diese sind gewissermaßen die äußeren Abgrenzungen kleiner Abschnitte innerhalb der Muskelfibrille. Die Entzündungen, die durch die Risse entstehen, führen durch Eindringen von Wasser (es bilden sich Ödeme) zum Anschwellen des Muskels. Ein sofortiger Schmerz stellt sich nicht ein, da sich innerhalb der Muskelfaser keine Schmerzrezeptoren befinden. Nach etwa 12 bis 24 Stunden beginnt der Körper jedoch, die durch die Mikrotraumata gebildeten Entzündungsstoffe auszuspülen, wodurch sie in Kontakt mit den außerhalb liegenden Nervenzellen kommen.

Die Risse entstehen beim Bremsen von Bewegungen (exzentrische Kontraktion, zum Beispiel beim Bergabgehen oder Abfedern eines Sprungs) deutlich schneller als beim Beschleunigen (Bergaufgehen).

Vorbeugung und Behandlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut einer australischen Veröffentlichung[1] verringern Dehnungsübungen vor oder nach dem Training einen Muskelkater nur in vernachlässigbar geringem Umfang. Ein gründliches Aufwärmen der Muskulatur vor der sportlichen Belastung erhöht jedoch die muskuläre Leistungsfähigkeit und verringert damit das Risiko der Überbeanspruchung. Gute Erfolge erzielt man mit sanften Massagen mit flächigen Ausstreichungen. Diese führen zu einer verstärkten Durchblutung. Auf kräftige Massagen sollte man dagegen verzichten, denn diese tragen nicht zur Heilung bei, sondern verzögern sie, da sie eine zusätzliche mechanische Irritation der Muskulatur darstellen. Wärmebehandlungen, wie z. B. die Naturfango-Anwendung, aber auch warme Bäder und Saunagänge (vor allem direkt nach der Belastung) lindern den Schmerz und tragen zu einer schnelleren Genesung bei. Die Wärme wird dabei genutzt, um die Durchblutung zu steigern. Dadurch werden die beschädigten Muskelfasern besser mit Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt. Dies kann die Heilung beschleunigen.[2] Auch sind vorbeugend und nach Belastung größere Mengen an eiweißhaltiger Nahrung gegen Muskelkater empfehlenswert.[3] Diese erfahrungsgestützten Ergebnisse sind inzwischen durch entsprechende Forschung untermauert worden, wobei verzweigtkettige Aminosäuren die beste Wirkung haben.[4]

Eine Studie, die von Declan Connolly an der Universität von Vermont durchgeführt und 2006 veröffentlicht wurde, wies auf eine positive Wirkung von Kirschsaft bei Muskelkater von Sportlern hin.[5]




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.